Roadtrip Südtirol

ROADTRIP SÜDTIROL

Es gibt da so ein paar Orte auf dieser Welt, die einen nicht mehr loslassen. Südtirol ist einer dieser Orte. Es fühlt sich so gut an dort zu sein, so vertraut und irgendwie wie zu Hause. Berge sind sowieso unser Zufluchtsort und Südtirol hat für uns dann noch einen ganz besonderen Charme, welchen wir gar nicht so recht in Worte fassen können. Es ist der leckere Wein, welchen man zum Sonnenuntergang wegschlürft, der deftige Bergkäse, der nur dort so gut schmeckt, die saftigen, grünen Wiesen, die einfach immer wie bei “Heidi” aussehen und die Stille der gigantischen Bergmassive.

Dies mal fuhr ich zusammen mit meinem Loverboy durch die Südtiroler Berge. Wir hielten überall, wo es uns gefiel, wanderten und beobachteten zahlreiche Sonnenuntergänge.  Es gibt da irgendwie immer  so ein Gefühl, welches mich bei Roadtrips überkommt und welches ich hier so oft vermisse. Nach einer langen, anstrengenden Wanderung in den Bergen zurück zum Auto zu kommen, Essen zu kochen und einfach nur da sein – in der Natur. Dieses Gefühl von Glück & Wildheit. Seinen Körper mühsam mit ein paar Tropfen Wasser reinigen, den Staub der Berge von sich schütteln, das Auto aufräumen, die Lichterkette anschalten und sich irgendwann mit einem Glas Vino in den Schlafsack kuscheln und erschöpft einschlafen. Dieses Gefühl von Geborgenheit und doch Respekt vor der umliegenden Natur zu haben. Das Gefühl der Einfachheit, der Stille und Einsamkeit. Dieses simple Gefühl der Freiheit.