Norway

Regen, Schnee, Wind und Eis. Nicht unbedingt Umstände die mich in Glückseligkeit stürzen. Trotzdem fuhren der geliebte Kerl und ich mit der Fähre nach Norwegen, um einen Teil des Landes mit dem Auto zu bereisen. Unzählige lange Straßen, hunderte Tunnel, unendliche Weiten und Berge bedeckt mit Schnee überwältigten uns vom ersten Tag an.Zum Frühstück barfuß am Strand spazieren und am Abend in eisiger Kälte umgeben von Schnee. An jeder Ecke sah das Land ein wenig anders aus, es war so aufregend. Man wurde von freundlichen und hilfsbereiten Einwohnern begrüßt und zwei Minuten später befand man sich in der absoluten Einsamkeit umgeben von beeindruckender Natur.Noch nie hab ich mich in einem Land so wohl und sicher gefühlt. Noch nie habe ich Regen, Schnee, Wind und Eis so geliebt.